Jörg Weber M.A. B.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Lehrstuhl Anglophone Literatur und Kultur und Englische Sprachpraxis

Raum 1.47
Ernst-Lohmeyer-Platz 3
17489 Greifswald

Telefon +49 3834 420 3359
j.weberuni-greifswaldde

Sprechzeit (WS 2019/20): Dienstags 10-11 Uhr

Linqua tuas sedes alienaque litora quaere [...]
Maior in externas fit qui descendit harenas.
-- Petronius

[...]

'A splendid afternoon to set out!' said one of the friends who was seeing me off, peering at the rain and rolling up the window.

[from: A Time of Gifts by Patrick Leigh Fermor]

Willkommen auf meiner Seite / Welcome to my homepage / Tere tulemast minu kodulehele / Välkommen på min hemsida / Bem-vindo à minha página pessoal

Vita

  • geboren in der Hansestadt Rostock
  • U.S. High School Diploma nahe Boston, Massachusetts (USA) und Abitur nahe Rostock, anschließend 2,5 Monate Australien
  • Bachelor of Arts (B.A.) an der Universität Greifswald, davon acht Monate Austauschstudium an der Universität Tartu (Estland)
  • ein Schuljahr als PAD-Fremdsprachenassistent am George Watson's College in Edinburgh, Schottland (Vereinigtes Königreich)
  • zweijähriges Masterexamen (M.A.) an der Universität Göteborg (Schweden)
  • seit 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter (Schwerpunkt Lehre) für anglophone Literatur und Kultur sowie englische Sprachpraxis (Englischlektor) an der Universität Greifswald

Arbeitsschwerpunkte

  • Seminare zu anglophoner Kultur und Literatur
  • Sprachkurse Englisch, CEFR C1+ (Reading, Listening, Speaking, Presentations, Writing)
  • Webmaster des Instituts für Anglistik und Amerikanistik

Voller Lebenslauf, Publikationen / Vorträge, Mitgliedschaften und Internationales auf Anfrage als PDF.

Sonstiges / Internationales

  • Initiierung einer ERASMUS+ Institutspartnerschaft mit der Universidade do Porto (2017)
  • Erasmus Gastdozent an der Universität Lund (02/2011), der Universität Tartu (12/2011; 03/2012)
  • Erasmus Summer School "Language Contact in Contemporary Europe", Universität Greifswald, Einwerbung von ca. 50.000 EUR Drittmitteln beim DAAD und Mitorganisation zus. mit Sebastian Knospe, Mathias Köhn und Amei Koll-Stobbe