Institut für Anglistik und Amerikanistik

Ernst-Lohmeyer-Platz 3
D-17489 Greifswald

Geschäftsführender Direktor
Prof. Dr. phil. habil. Sebastian Domsch

Das Personal ist über digitale bzw. telefonische Sprechzeiten und per E-Mail erreichbar.

Sekretariat (Raum 1.40):

Anke Möller (Anglophone Literatur & Kultur)
Tel.: +49 3834 420 3351
moellerauni-greifswaldde

Katharina Schwandt (Engl. Sprachwissenschaft)
Tel.: +49 3834 420 3354
katharina.schwandtuni-greifswaldde

Aktuelles

Studieren an europäischen Universitäten über das ERASMUS+ Programm

Für das akademische Jahr 2021/22 können wir an Studierendeam Institut für Anglistik/Amerikanistik Austauschplätze an folgenden Universitäten vergeben:

Plätze 

  • Estland, Tartu Ülikool, 2x 5 Monate
  • Frankreich, Université Catholique de l'Ouest, 4x 10 Monate
  • Litauen, Vilniaus Universitetas, 4x 5 Monate
  • Polen, Uniwersytet Szczecinski, 3x 5 Monate
  • Polen, Uniwersytet Lódzki, 2x 10 Monate
  • Portugal, Universidade do Porto, 2x 10 Monate
  • Schweden, Lunds Universitet, 1x 5 Monate
  • Slowakei, Katolícka Univerzita v Ruzomberku, 1x 5 Monate
  • Spanien, Universidad de Oviedo, 4x 10 Monate
  • Tschechien, Masarykova Univerzita v Brne, 1x 5 Monate
  • Großbritannien, Bishop Grosseteste University College Lincoln, 4x 5 Monate
  • Großbritannien, Lancaster University, 4x 5 Monate                           

10 Monate können auch auf 5 Monate (= ein Semester) reduziert werden.

Ich ermutige Sie ausdrücklich, sich auf Plätze in Großbritannien zu bewerben. Die britischen Partnerhochschulen sind sehr an einem Austausch auch nach dem Brexit interessiert. Geben Sie hier aber immer einen Zweitwunsch an.

Bewerbungsschluss bei Frau Gericke     17.01.2021

Ihre Bewerbung (nicht elektronisch) muss enthalten:

  • Name, Post- und Email- Adresse,
  • Studienfächer und Immatrikulationssemester,
  • Welche Partneruniversität und welches Austauschsemester, gegebenenfalls auch 2 Universitäten in der Reihenfolge Ihrer Präferenz
  • Transcript of Records (Prüfungsnoten in allen Fächern)
  • Letter of Motivation in Englisch.

Ich freue mich auf Ihre Bewerbungen.

Heike Gericke                                                                                                                       26.11.2020

Scout-Programm für Erstis

Dear new students!

We are Nina, Katja and Dan, three English students who want to help you find your way through the new and exciting university life. Our new Scout-Program is designed to help new English students connect to other students, get to know their lecturers and feel less lonely during online-university. We offer office hours via BBB, where you can talk to us about questions or problems your have regarding your studies. Once a week, we meet up in Ernst-Lohmeyer-Platz 3, Room 1.04 to do activities like quizzes and games – and of course you can also ask questions there. You can sign up for those "Ersti Evenings" on our Moodle page https://moodle.uni-greifswald.de/course/view.php?id=6900 . 

Another good way to keep up with our upcoming activities is to follow our Instagram page @scoutprogramhgw.

We’re excited to meet you!

Storyplaying (Vortrag)

Wie werden in und mit Computerspielen Geschichten erzählt?
Sebastian Domsch (Anglistik und Amerikanistik)

„Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“, sagte einst Schiller. Zu den Dingen, die uns als Menschen ausmachen, gehört nicht nur, dass wir spielen, sondern auch, dass wir Geschichten mögen. Aber kann man Geschichten eigentlich auch spielen? Passen Geschichten und Spielregeln überhaupt zusammen? Können Computerspiele genauso Emotionen auslösen wie Geschichten? Müssen Geschichten immer gut ausgehen? Welche Geschichten eignen sich gut, durch ein Spiel erzählt zu werden und welche nicht?  

In keinem anderen Medium finden die beiden Grundbedürfnisse des Menschen so perfekt zusammen wie im Computerspiel. Wie das funktioniert, das stellt Sebastian Domsch in seinem Vortrag dar. Außerdem erfahren Sie, inwieweit manche Spiele nur so tun, als hätten Spielentscheidungen einen Einfluss auf die Geschichte, was für Entscheidungen es überhaupt im Spiel gibt und ob Spieler moralisch verantwortlich sind für das, was der eigene Charakter tut.

10. Dezember 2020, 17:00 Uhr (digital)

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Den Link zur Veranstaltung finden Sie kurz vor Beginn der Vorlesung auf den Seiten der Familien-Universität Greifswald.

 


Studienangebot

Arbeitsbereiche

Kontakt