Das Verbundprojekt KarriereWegeMentoring Wissenschaft M-V ist Teil einer landesweiten Mentoringinitiative, die die Universitäten Greifswald und Rostock hochschulübergreifend umsetzen.

Mentoring ist ein erprobtes und wirkungsvolles Instrument der gezielten Nachwuchsförderung, welches die Potentiale und Kompetenzen hochqualifizierter Nachwuchswissenschaftlerinnen auf ihrem Karriereweg stärkt und zur Chancengleichheit beiträgt.

Es regt dazu an, die eigene berufliche Laufbahn gezielt zu planen und zu verfolgen. Mentoringprogramme vermitteln Handlungswissen über Führungsanforderungen, Strukturen und Prozesse. Sie dienen der Verbesserung der beruflichen Einstiegs- und Aufstiegschancen, ermöglichen karrierefördernde Kontakte und den Aufbau eigener professioneller Netzwerke.

Das Verbundprojekt KarriereWegeMentoring M-V arbeitet nach den Qualitätsstandards des Bundesverbandes der Mentoring-Programme in der Wissenschaft, Forum Mentoring e. V.

KarriereWegMentoring M-V wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

 

Start des neuen Jahrgangs im Doktorandinnen-Mentoring

15 Doktorandinnen der Universität Greifswald sind diese Woche als Mentees mit einem zweitägigen Einführungsworkshop in eine neue Runde des Mentoring-Programms gestartet.

weiterlesen

Mentoring-Programme öffnen Türen

... und regen Wissenschaftlerinnen dazu an, die berufliche, wissenschaftliche Laufbahn gezielt zu planen und zu verfolgen. Dabei sind MentorInnen und Mentoren wichtige Vorbilder, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen gerne an Mentees weitergeben. Davon berichten vier Mentees und zwei Mentorinnen im Kurzfilm KarriereWegeMentoring.